Reiseinformationen




Bei einer Reise nach Hawaii sind prinzipiell die gleichen Dinge zu beachten, wie bei einer USA-Reise, schlie▀lich ist Hawaii offiziell der 50. Bundesstaat der USA. Aber die Inseln haben Ihre eigenen Besonderheiten, und so können wir auch hier eine ganze Reihe spezieller Tips geben:


[Auskunft] [Ausreise] [Banken] [Feiertage] [Flüge] [Gesundheit [Reisezeit] [Literatur]

Auskunft

Vor Ort findet man auf jeder Insel eine Zweigstelle des Hawaiian Visitors Bureau. Des weiteren bekommt man Informationen am Activity Desk in größeren Hotels, in den Ankunftshallen der Flughäfen und in zahlreichen kostenlosen Besucher-Zeitschriften sowie der Tagespresse. Dabei sollte man vor allem auf Coupons achten, die oft zu einembeträchtlichen Rabatt berechtigen.
Für Informationen vor der Reise wendet man sich am besten an ein Reisebüro oder die Stelle des Hawaii Visitors & Convention Bureau, Siemensstr. 9 63263 Neu-Isenburg.


Ausreise

Bei der Ausreise aus Hawaii besteht für alle Passagiere, die die Inseln in Richtung amerikanisches Festland verlassen, die gesetzliche Pflicht, das gesamte Gepäck einer landwirtschaftlichen Inspektion zu unterziehen. Die Ausfuhr von Pflanzen wird streng kontrolliert, Früchte (außer Ananas) dürfen überhaupt nicht ausgeführt werden.


Banken:

Hier kann man Geld umtauschen, mit einer Kreditkarte Geld abheben oder Reiseschecks einlösen. Die größten Banken sind die First Hawaiian Bank und die Bank of Hawaii, es gibt aber noch viele weitere, darunter internationale Kreditinstitute. Öffnungszeiten sind normalerweise Mo-Do 8:30 - 15:00 Uhr, Fr 8:30 - 18:00 Uhr, in vielen Shopping Centers findet man auch Filialen, die am Wochenende geöffnet sind.


Feiertage:

Zusätzlich zu den amerikanischen Feiertagen kommen noch die folgenden, die nur für Hawaii gelten:

  • 26. März (Prince Kuhio Day)
  • 11. Juni (Kamehameha Day)
  • Dritter Freitag im August (Admission Day)


    Flüge:

    Nonstopflüge nach Hawaii werden aufgrund der großen Entfernung nicht angeboten. Es gibt aber viele gute Verbindungen mit einem oder zwei Zwischenstopps, die einen innerhalb eines Tages von Deutschland nach Hawaii bringen. Die schnellsten Verbindungen führen über die USA oder Kanada. Es gibt aber auch Verbindungen über Asien (z.B. mit Korean Air), die zwar einige Stunden länger unterwegs, dafür aber oft auch um einiges günstiger sind.
    Auch zwischen den Inseln ist das Flugzeug wichtigstes Transportmittel. Aloha Airlines und Hawaiian Airlines bieten zahlreiche interisland flights an, vom Drehkreuz Honolulu aus oft sogar im Stundentakt. Es empfiehlt sich, diese Flüge von zu Hause vorauszubuchen, da man dann die örtlichen Steuern und Gebühren bereits im Ticketpreis mit drin hat.


    Gesundheit:

    Gesundheitliche Risiken gibt es, abgesehen von Unfällen oder Sonnenbränden, keine besonderen auf Hawaii. Impfungen sind nicht vorgeschrieben, es sei denn, man reist über ein Seuchengebiet an, dann ist ein Impfpass mit gültiger Pockenschutzimpfung vorzuweisen.
    Die Sonneneinstrahlung sollte nie unterschätzt werden, immerhin liegt Hawaii auf dem selben Breitengrad wie die Sahara. Eine Sonnenchreme mit hohem Lichtschutzfaktor sollte zumindest zu Beginn des Aufenthaltes immer vervendet werden. Beim Wandern oder Cabrio-Fahren sollte man an eine Kopfbedeckung denken, die möglichst auch die Ohren schützt.
    Die ärztliche Versorgung ist sehr gut, jedoch sollte man sich vor der Abreise um eine Reisekrankenversicherung kümmern, da alle Kosten sofort vor Ort bezahlt werden müssen. Apotheken gibt es keine, Medikamente bekommt man in den Pharmacies der Drugstores, oft in Kaufhäsern oder Shopping Malls.


    Reisezeit:

    Hawaii hat das ganze Jahr über ein ideales Klima. Im Sommer liegen die Temperaturen bei durchschnittlich 30░C, im Winter bei etwa 26░C. Die Jahreszeit bestimmt nicht so gravierend das Wetter wie die Lage. Jede Insel hat eine windabgewandte, trockene und eine feuchte, tropisch grüne Seite. Im Dezember und Januar gibt es jedoch längere Niederschläge sowie heftige Stürme, die an den Nordküsten riesige Wellen heranrollen lassen. Dann treffen sich die Surf Cracks an Oahus North Shore...
    Hochsaison ist in jedem Fall um die Weihnachtsfeiertage und zu Ostern, sowie im Sommer, wenn in den USA und Japan Ferien sind. Im Frühjahr und Herbst sind Unterkünfte oft wesentlich günstiger zu bekommen. Eine Ausnahme bildet das erste Oktoberwochenende, wenn auf Big Island der Ironman Triathlon Wettbewerb ausgetragen wird.


    Letztes Update: 30. Oktober 2001